9. September 2015

Rezept: Nordische Brokkolicremesuppe


Bestimmt habt ihr bereits mitbekommen, dass ich einen Faible für den Norden und das Meer habe - bei meinem Header und der Info unter "Bloggerin" kein Wunder ;-)

Jedenfalls mag ich deshalb Fisch auch sehr gerne. Da kommt diese Suppe wie gerufen. Nordseekrabben sind zwar im Verhältnis ein etwas teurerer Spaß, aber schlagen mit rund 3/4 € nun auch nicht allzu sehr zu Buche. Ein leckerer Zusatz zu einer sonst recht einfachen Suppe.

Zutaten (für 1 Person):
  • 200g mehligkochende Kartoffeln
  • 150g Brokkoli
  • 500ml GEmüsebrühe (2TL Instantpulver)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 50g Nordseekrabben
  • 1 EL Crème fraiche
  • 1 Scheibe Baguette
  • gehackte Petersilie

Zubereitung:
  1. Kartoffeln schälen und würfeln. Brokkoli waschen und in Röschen teilen.
  2. Brühe in einem Topf erhitzen und Kartoffelwürfel mit Brokkoliröschen darin bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Suppe fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Krabben unterheben, Brokkolicremesuppe mit Crème fraiche verfeinern, nach Wunsch mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Baguette servieren.


Lasst es euch schmecken!

1 Kommentare:

  1. Ich liebe Brokkoli Suppe!! Mit Krabben drin... hmmm müsste man mal ausprobieren, das Süppchen schmeckt sicher auch ohne! XD

    AntwortenLöschen

Lieb von euch, einen Kommentar zu hinterlassen!
Ich lese jeden einzelnen mit Freude durch - zwar gebe ich mir Mühe, alle zu beantworten, schaffe es leider zeitlich nicht immer.
Bitte habt dann Nachsicht mit mir.

Ich freue mich dennoch darauf, von euch zu hören!
Besucht mich bald wieder! :-)

Liebe Grüße, Janne