21. Juli 2015

Rezension: Cottage mit Kater

Inhalt:

Endlich Zeit für sich und das Buch - mit diesem Vorsatz nimmt Schriftstellerin Nora gerne das Angebot ihres langjährigen Freundes Paul an, in seinem Cottage in Cornwall zu wohnen.
Nach herben persönlichen Rückschlägen, hofft Nora nun endlich an ihrem Krimi weiterarbeiten zu können, den sie immer wieder aufs Neue aufgeschoben hat. Doch die erhoffte Ruhe bleibt aus - ein kleiner Kater stellt ihr Leben komplett auf den Kopf.
Wahrscheinlich aus tiefster Dankbarkeit, weicht der schwarz-weiße Kater nicht mehr von ihrer Seite, nachdem sie ihn vor dem grausamen Tod durch einen Absturz an den Klippen gerettet hat.
Und als wäre die Spiellaune, der Fressdrang oder die Katermafia im Garten nicht schon genug, bekommt sie den gutaussehenden, aber leider schwulen, Nachbar Phil nicht mehr aus dem Kopf - oder ist er doch nicht schwul...?





 
Meine Meinung:

Katzen und Cornwall? Klang für mich als Katzen- und Naturliebhaberin nach der perfekten Mischung. Und ich wurde keinesfalls enttäuscht - im Gegenteil: ich wurde positiv überrascht!

Wer bei diesem Roman einen typischen Frauen-Kitsch-Roman erwartet, wird wohl nicht fündig. Die Autorin Hermien Stellmacher hat mit "Cottage mit Kater" nämlich ein wunderbar vielschichtiges Buch geschaffen, dass alles mögliche in sich vereint.

So ist es eben nicht nur eine Geschichte über einen Kater und die Landschaft. Nein, es werden auch ernste Themen wie Demenz thematisiert und - was mich absolut überzeugt hat - auch, wie Schriftsteller vorgehen. Teils lässt es sich sogar als Ratgeber anwenden, denn die Methoden, die Nora anwendet, um aus ihrer Schreib-Sackgasse hinauszukommen sind nicht nur interessant für diesen Roman, sondern allgemein anwendbar. Als i-Tüpfelchen kommt natürlich noch Freundschaft und Liebe zur Sprache.

Alles in allem: einfach toll!

Was mir besonders gut gefallen hat, ist dass alles ineinander greift. Keine Szene ist überflüssig, jeder Schritt bringt Nora oder die Geschichte voran, was einen schönen Lesefluss ermöglicht.

Und der Kater ist einfach zum Knuddeln. Jeder der Katzen hat, wird so einige Eigenheiten wiedererkennen und oft Schmunzeln müssen - und jeder andere wird sofort eine Katze haben wollen ;-)

Schmunzeln musste ich öfters, sogar auch Lachen - und trotzdem gab es auch Szenen, die mich sehr berührt haben oder mit zum Nachdenken gebracht haben.

Nora, die Protagonistin, ist eine Person, mit der sich bestimmt viele Leserinnen identifzieren können. Sie ist wunderbar normal und bodenständig, hat so ihre Eigenheiten und muss sich auch durchs Leben kämpfen.



Fazit:

Ich hatte viel Freude mit diesem Buch, habe gelacht, war zu Tränen gerührt - und war sehr traurig, dass die Geschichte doch so schnell wieder vorbei war.







Titel: Cottage mit Kater
Autorin: Hermien Stellmacher
Verlag: Insel Verlag
ISBN-Nummer: 978-3458360889
Preis: 8,99€

--> gleich bestellen

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Lieb von euch, einen Kommentar zu hinterlassen!
Ich lese jeden einzelnen mit Freude durch - zwar gebe ich mir Mühe, alle zu beantworten, schaffe es leider zeitlich nicht immer.
Bitte habt dann Nachsicht mit mir.

Ich freue mich dennoch darauf, von euch zu hören!
Besucht mich bald wieder! :-)

Liebe Grüße, Janne