5. Juni 2015

Rezension: Kurz bevor das Glück beginnt



Inhalt:

Julie ist gerade einmal 20 Jahre alt und hat dennoch schon viel mitmachen müssen. Vor drei Jahren hat sich ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt, als sie ungewollt schwanger wird. Doch sie möchte ihr Kind bekommen und entscheidet sich somit gegen ein Leben voller Annehmlichkeiten. Der erzkatholische Vater schmeißt sie kurzerhand raus und sie verbringt die Zeit bis zu ihrem Fachabitur in einem Heim. Ihren eigentlicher Wunsch Mikrobiologie zu studieren muss sie auf Eis legen, um ihren kleinen Sohn Ludovic, genannt Lulu, versorgen zu können.
So verbringt sie ihre Tage in ständiger Geldsorge an der Kasse eines Supermarktes und wird von Gewissensbissen geplagt, dass sie ihrem Sohn nicht mehr bieten.
Doch eines Tages kommt ein älterer Herr, Paul, in den Supermarkt, gerade frisch getrennt von seiner Ehefrau und bemerkt ihre Tränen.

Kurzerhand lädt er sie erst zum Essen und dann zu einem gemeinsamen Urlaub in die Betragne ein. Es beginnt eine wunderschöne Zeit, in der Julie wie ein kleiner Glückskäfer dafür sorgt, dass es Paul aber auch seinem Sohn Jérôme Stück für Stück besser geht. Diese Tage schenken ihr neue Zuversicht, doch dann wird ihr unverhofftes Glück auf eine harte Probe gestellt: Sie haben einen Autounfall und das Wichtigste in ihrem Leben, ihr kleiner Lulu, schwebt in Todesgefahr.


Meine Meinung:

Erst einmal lädt das Cover schon dazu ein, dieses Buch in die Hände zu nehmen. Doch während es eher eine seichte Liebesgeschichte verspricht, steckt hinter diesem Buch doch noch so viel mehr!

Es ist eine dramatische und doch so schöne Geschichte, die von der ersten Seite an fesselt.
Das liegt größtenteils auch daran, dass man als Leser Einblicke in jede einzelne der Figuren bekommt und nicht nur ein Charakter herausgepickt wird. So kann man Teil der Gedanken von Jérôme oder Paul werden, aber lernt zusätzlich noch Romain näher kennen. Nicht zu vergessen natürlich Julie, die eigentliche Hauptperson in diesem Buch.
Sie rückt durch diesen Schreibstil allerdings nicht in den Hintergrund. Kleinere, kursive Einschübe geben einen Einblick in ihre direkten Gedanken, weshalb sie weiterhin im Fokus bleibt.

Der Schreibstil ist wirklich wunderschön und flüssig, kein einziges Mal bin ich über unstimmige Aussagen oder holprige Formulierungen gestoßen.
Es war vielmehr so, als wäre ich stets Teil dieser Geschichte, als wäre ich mit in der Bretagne, mit am Krankenbett usw.

Es ist auch eine sehr ernste Geschichte und man merkt, dass die Autorin Erfahrung mit dieser Art Kummer hat. Die Authentizität ist unvergleichlich und macht dieses Buch zu etwas ganz besonderem.


Ein kleines Sahnehäubchen gibt es auch noch: Agnès Ledig baut immer wieder kleine Lebensweisheiten ein - allerdings nicht so, dass sie aufgesetzt und übertrieben wirken, keinesfalls. Sie baut sie sehr geschickt in die Gespräche oder Gedanken der jeweiligen Personen ein, immer absolut passend.

Außerdem nutzt sie sehr viele schöne Bilder, was mich persönlich immer wieder angesprochen hat.

Ich habe nun einfach mal ein paar Passagen von unzähligen wunderschönen herausgesucht:

"Im Gegensatz zu Paul hat Julie nur schon lange verstanden, dass man manchmal die Zügel loslassen muss, damit der Kummer davongaloppieren kann; früher oder später ermüdet er und fällt zurück ins Schritttempo."

"Und darum macht sie weiter, Augenblick um Augenblick. Denn das Leben ist zerbrechlich und sehr, sehr kostbar... Auch heute. Carpe diem."

"Denn das Leben ist Bewegung und Wandel, alles ist im Fluss. Und selbst wenn man von einem tückischen Strudel in die Tiefe gezogen und abgetrieben worden ist, entdeckt man beim Wiederauftauchen doch irgendwann ein paar Seitenarme, die vielleicht schwieriger zu befahren sind, aber ebenfalls zur Mündung führen und zudem interessanter und abwechslungsreicher sind als der lange, ruhige Fluss, dem jeder mit Leichtigkeit folgen kann."


Dieses Buch ist wirklich einmalig und ich kann es nur wärmstens empfehlen.

Lasst euch ein auf diese Geschichte und erlebt Höhen und Tiefen, fühlt mit, lacht, weint und fasst den so unfassbar kostbaren Lebensmut und -wille!


Titel: Kurz bevor das Glück beginnt
Autorin: Agnès Ledig
Verlag: Deutscher Taschenbuchverlag
ISBN-Nummer: 978-3-423-26058-9
Preis: 14,90 € (Softcover)
--> dieses Buch bestellen

1 Kommentare:

  1. Hi Janne
    hab mir das Buch soeben auf meinen amazon Wunschzettel gesetzt.
    danke für den Tip
    LG
    Lina

    AntwortenLöschen

Lieb von euch, einen Kommentar zu hinterlassen!
Ich lese jeden einzelnen mit Freude durch - zwar gebe ich mir Mühe, alle zu beantworten, schaffe es leider zeitlich nicht immer.
Bitte habt dann Nachsicht mit mir.

Ich freue mich dennoch darauf, von euch zu hören!
Besucht mich bald wieder! :-)

Liebe Grüße, Janne