12. Oktober 2014

Rezept: Penne Primavera


Endlich wird es auf "meeresrauschen" mal wieder kulinarisch!
Diesmal möchte ich euch Penne Primavera empfehlen - ein Rezept, das nicht nur fantastisch aussieht, sondern auch noch hervorragend schmeckt und zudem gesund satt macht.

Zutaten (für 2 Personen):

- 200 g Babyspinat
- 200 g Zuckererbsenschoten
- 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
- 100 g trockene Penne (Vollkornpenne ebenfalls empfehlenswert!)
- Pflanzenöl
- 150 g Erbsen (TK)
- 50 ml Gemüsebrühe 
- 100 g Kräuterfrischkäse (für kalorienbewusste auch fettreduziert möglich!)
- Kresse
- Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Erst einmal wascht ihr den Spinat, die Zuckererbsenschoten und die Frühlingszwiebeln.
Bei den Schoten die Enden abschneiden und sie schräg halbieren. Bei den Frühlingszwiebeln die Wurzel entfernen und den Rest in Ringe schneiden - nicht allzu dünn!

Jetzt setzt ihr einen Topf Salzwasser für die Nudeln auf und gart sie nach der Packungsanweisung. Vollkornnudeln brauchen meist etwas länger, achtet darauf!

Nehmt eine Pfanne, erhitzt etwas Öl und gebt schließlich die Zuckererbsenschoten und die Frühlingszwiebelringe hinzu. Nach ca. 3 Minuten braten kommen die Erbsen hinzu. Nun das Ganze mit der Brühe ablöschen und ca. 5 Minuten dünsten. Zu guter Letzt kommt der Spinat dazu. Keine Sorge, was anfangs noch recht voluminös aussieht, gibt sich nach 2-3 Minuten, weil der Spinat noch zusammenfällt. 

Nun rührt ihr den Frischkäse unter die Gemüsemischung und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab. Aber Vorsicht: Durch die Gemüsebrühe und auch den Frischkäse ist meist gar nicht mehr viel Salz notwendig!

Jetzt könnt ihr auch schon die Nudeln unterheben und das Gericht mit Kresse bestreut servieren.

Guten Appetit!




1 Kommentare:

Lieb von euch, einen Kommentar zu hinterlassen!
Ich lese jeden einzelnen mit Freude durch - zwar gebe ich mir Mühe, alle zu beantworten, schaffe es leider zeitlich nicht immer.
Bitte habt dann Nachsicht mit mir.

Ich freue mich dennoch darauf, von euch zu hören!
Besucht mich bald wieder! :-)

Liebe Grüße, Janne