12. Januar 2014

Ständig auf der Suche


"Was mache ich bloß nach der Schule?"
Die Frage taucht in unzähligen Köpfen der Jugendlichen auf - bei deinen einen weniger, bei den anderen mehr.
Leider muss ich mich zur letzteren Gruppe zählen.
Es ist kein Spaß, sich ständig Gedanken über die eigene Zukunft zu machen und an den unzähligen Möglichkeiten beinahe zu verzweifeln.

Man sollte sich bewusst machen, ob man nach dem Abschluss noch ins Ausland möchte, oder gleich mit Ausbildung bzw. Studium anzufangen.
In welche Richtung soll es gehen? FH oder Uni? Oder doch lieber eine Ausbildung?
Etwas kreatives oder doch lieber etwas mit "Sicherheiten"?
Diese Gedankenkarussell dreht sich und dreht sich, und hört nicht mehr auf.
Ein immer fortwährender Teufelskreis.

Manche sind mit dem Glück gesegnet, bereits einen Herzenswunsch zu haben und alles für dieses Ziel zu geben.
Andere, zu denen ich ebenfalls gehöre, schwanken von der einen Option zur anderen.
Es gibt aber auch viel zu viele Möglichkeiten! :-D
Wer die Wahl hat, hat die Qual - dieses Sprichwort passt in diesem Zusammenhang ausnahmslos.
Ich habe viele Interessen, möchte viel lernen & entdecken.
Zugleich stelle ich jedoch einige Bedingungen an meinen späteren Beruf.

Spaß an der Arbeit, nicht nur vor dem Computer sitzen (absolut schrecklich!!) und stupide Arbeit verrichten, Kontakt zu Menschen, Abwechslung, etwas Sinnvolles tun, genügend Geld für die Finanzierung eines weitgehend angenehmen Lebens, und und und...

Selbstverständlich habe ich bereits einige Tests absolviert und ich bin mir bewusst über meine Stärken und Schwächen.
So bin ich kontaktfreudig und offen, kann sehr gut vor Menschen Vorträge halten, kann mich gut ausdrücken, bin zuverlässig und ordentlich, kann sehr gut etwas organisieren, usw.
Allerdings bin ich manchmal auch ungeduldig, perfektionistisch und oft einfach zu verkopft.

Wisst ihr eure Stärken und Schwächen?
Es wäre schon einmal ein guter Anfang!


Sehr viel hat es mir dennoch nicht geholfen ;-)
Ich überlege "Medien und Kommunikation" zu studieren, aber Umwelt & Natur interessiert mich ebenfalls. Also doch etwas naturwissenschaftliches? Die Zukunftsaussichten sehen hier um einiges besser aus, als bei Journalisten & Co. Aber manche Bereiche in den Medien interessieren mich sehr, viel mehr als eine einsame Tätigkeit in einem Labor. Oder was kann man sonst noch so mit Naturwissenschaften machen?
Wirtschaft nicht zu vergessen - immerhin bin ich im Wirtschaftszweig meiner Schule, habe bereits BWL & VWL. Es macht Spaß ja, aber BWL studieren? Das macht doch jeder!
Und am Ende hockt man dann doch nur am PC, der absolute Horror für mich!

Es geht immer so weiter...
Ihr seht: Hoffnungslos! :-D

Habt ihr euch bereits entschieden? Wusstet ihr schon lange im Voraus, was ihr nach eurem Schulabschluss machen möchtet?
Wie seid ihr vorgegangen, um endlich herauszufinden, was zu euch passt?


4 Kommentare:

  1. Ich bin auch schon am Überlegen, was ich mal machen möchte. Obwohl ich ja noch etwas Zeit habe..Am schönsten finde ich 'kreative' Berufe. Wie Fotografin oder Schauspielerin und so. Aber bei solchen Berufen ist es natürlich schwer davon zu leben. Na ja, mal sehen..

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab zwar auch noch 1 1/2 Jahre Zeit aber ich tappe trotzdem im Dunkeln, was ich "danach" machen will...ich habe auch schon einige Tests gemacht, aber irgendwie helfen die mir nicht so richtig weiter ;)

    Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  3. Hey Janne, mir geht das genauso wie dir, meine Eltern drängen mich auch schon die ganze Zeit, dass ich mir doch endlich mal was überlegen soll blablabla. Die haben ja kene Ahnung wie schwer das ist, die richtige Wahl zu treffen. Bei mir geht es jedoch zur Zeit um eine andere Entscheidung, ich bin im Moment 10. Klasse Gymnasium, und da ich mit meiner Klasse nicht klar komme und ich mit dem ganzen Stress nicht klar komme, steht für mich fest nach der 10. zu wechseln, doch was ist die richtige Schule? Berufliches Gymnasium-in der schule meiner nähe wird soziales nicht angeboten, sondern nur technik-gestaltung, eine andere Option wäre 2 Jahre auf eine Fachoberschule um dann ein Fachabi zu haben, oder auf ein anderes Berufliches Gymnasium mit Gesundheitsrichtung. Da weiß ich im Moment echt nicht weiter. Ich kann dich voll verstehen, in deiner Unsicherheit, mach doch nach der Schule vllt ein Auslandsjahr als Au Pair oder ähnliches. Da lernst du auch noch andere Dinge kennen und kannst dich vielleicht schneller entscheiden.
    Liebste Grüße, Elli

    www.justadreamyday.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Hi:) Richtig süsses Foto.
    Ich hab auch alle diese Tests gemacht und war auch bei der Berufsberatung, obwohl ich schon immer Medizin studieren wollte, nur meine Mama war davon nicht gerade begeistert, da sie mich in irgendeinem anderen Studiengang sah....naja etwas anderes gefunden habe ich nicht.

    AntwortenLöschen

Lieb von euch, einen Kommentar zu hinterlassen!
Ich lese jeden einzelnen mit Freude durch - zwar gebe ich mir Mühe, alle zu beantworten, schaffe es leider zeitlich nicht immer.
Bitte habt dann Nachsicht mit mir.

Ich freue mich dennoch darauf, von euch zu hören!
Besucht mich bald wieder! :-)

Liebe Grüße, Janne