6. Januar 2014

Lebe im Jetzt!



Kennt ihr das?
Ihr seid gerade unterwegs Spazieren und ihr müsst innehalten - das Licht der Sonne ist traumhaft schön und raubt euch für einen kurzen Augenblick den Atem.

Solche Momente sauge ich regelrecht in mich auf und versuche sie in mir bewahren.


Vielleicht habt ihr als kleines Kind das Buch von der Maus Frederick gelesen, die - im Gegensatz zu all den anderen Mäusen, die tagtäglich schuften, um beispielsweise Korn in das Winterquartier zu tragen - einfach nur sitzt.
Er sitzt auf dem Felsen und scheint in Gedanken versunken zu sein.
Die anderen Mäuse schütteln ungläubig den Kopf und ärgern sich über Fredericks Untätigkeit.

Erst als es bitterkalter Winter geworden ist und die Mäuse zitternd und hungrig in ihrem Unterschlupf sitzen, wissen sie Frederick zu schätzen.
Er erzählt ihnen von der Wärme der Sonne und die Mäuse hören auf zu frieren.
Er erzählt ihnen von den Farben der Blumenwiesen und die Mäuse fangen an zu träumen.

Dies ist sein Vorrat für die kalten und düsteren Wintertage.

Wer dieses Buch wirklich noch nie in den Händen gehalten hatte, sollte dies schleunigst nachholen.
"Frederick" ist ein wunderschönes Plädoyer für die kleinen und doch so schönen Dinge des Lebens.

Fredericks bewundernswerte Eigenschaft, auf die kleinen Dinge des Lebens zu achten, habe ich mir zu Herzen genommen und habe dadurch bereits viele wunderbare Momente erleben können.
Wie beispielsweise solch etwas Atemberaubendes, wie ich am Anfang geschildert habe.
Ich war im Wildpark spazieren, die Luft war kühl und klar. Mein Atem schwebte in zarten Wölkchen vor mir und meine Schritte knirschten auf dem Eis. Dann kam ich zu einer Wiese, die noch vollständig zugefroren war.
Die Eiskristalle auf den Pflanzen glitzerten und jeder Sonnenstrahl war erkennbar.
Es war einfach wunderschön.


Wie sieht es bei euch aus? Kennt ihr diese Augenblicke, von denen ich geschrieben habe?

6 Kommentare:

  1. Die Photos sind wirklich wunderschön. Ja, ich kenne solche Augenblicke und das Buch kommt mir auch sehr bekannt vor, aber daran erinnern es wirklich gelesen zu haben, kann ich mich nicht..
    Liebe Grüße, Melli ♥
    http://dfjavep.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Janne,
    die Geschichte hatte ich schon lange vergessen. Danke, das du sie mir wieder in Erinnerung gerufen hast. Denn sie ist wunderschön, genauso wie deine Bilder. Da bekomme ich richtig Lust auf einen Spaziergang mit meiner Kamera.
    Sende dir ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Wow, was für unglaublich schöne Fotos und ein so toller Ort, den du da gefunden hast :) Ja, ich kenne diese wunderbaren Augenblicke, wenn das Abendlicht da ist und die Sonne untergeht. Im winter sind diese Momente leider sehr selten... Ich liebe Bücher auch genau wie du und wollte deswegen auch mal etwas darüber schreiben. Lesen ist für mich auch eine Leidenschaft neben der Fotografie ;)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Janne
    So schön ist Dein Post geworden!! Und Frederick lese ich meinem Stöpsel besonders gerne vor. Die Geschichte ist sooooo wunderschön.
    Genau wie Deine tollen Bilder zum Post.
    Fühl Dich geherzt Du Liebe!!
    Ganz liebe Grüße
    Lina

    AntwortenLöschen
  5. Hey Janne!
    Freut mich, dass dir die Songs gefallen haben. Bei dem Fotoshooting war es eig, ziemlich hell, und ich habe nicht manuell fotografiert, aber als ich mal in den Bildinfos geguckt habe musste ich auch feststellen, dass ich eine ziemlich hohe ISO-Zahl hatte. Da muss ich nächstes mal wirklich drauf achten. Danke auch für den Hinweis :)

    Liebe Grüße Amy
    A NICE AMY

    AntwortenLöschen
  6. Du kannst so schön schreiben!
    Danke das du mich an das Buch erinnert hast, das war ein großer teil meiner Kindheit.

    AntwortenLöschen

Lieb von euch, einen Kommentar zu hinterlassen!
Ich lese jeden einzelnen mit Freude durch - zwar gebe ich mir Mühe, alle zu beantworten, schaffe es leider zeitlich nicht immer.
Bitte habt dann Nachsicht mit mir.

Ich freue mich dennoch darauf, von euch zu hören!
Besucht mich bald wieder! :-)

Liebe Grüße, Janne