5. September 2013

Bruschetta, gefühlte 40°C und Gelassenheit - Italien pur!



Was? Auf meeresrauschen gibt es einen neuen Post?
Ich weiß, ich weiß, da kann man schon leicht ins Staunen kommen.
Zu meiner Verteidigung: Im Urlaub kann ich euch einfach nicht kontinuierlich am Laufenden halten.
Gerade während meiner Reise nach Italien mit dem Jugendreiseveranstalter "ruf" ist so etwas so gut wie unmöglich. Einen Laptop dorthin mitzunehmen ist lebensmüde - oder einfach sehr spendabel. Und mein Handy ist leider noch nicht mit der aktuellsten Technologie ausgestattet, als dass ich mich mal eben ins Internet reinklicke und einen kleinen Post verfassen kann.

Es freut mich sehr, dass euch die Fotos von meiner Schweden-Tour so gut gefallen haben und auch mein Artikel auf viel positive Resonanz gestoßen ist!
Diesmal habe ich leider keine spektakulären Fotos für euch - meine Digitalkamera ist zwar toll, aber kommt eben doch nicht an eine Spiegelreflexkamera heran.
Ganz bilderlos wollte ich meinen kurzen Reisebericht jedoch auch nicht gestalten.
Also wundert euch nicht über kleinere Fotos mit minderer Qualität. Im nächsten Post sieht das dann schon wieder ganz anders aus ;-)

Mein Reiseziel war die Toskana, eine wunderbare Landschaft in Italien.
Von den hübschen Zypressen oder der sogenannten Crete, hat man während solch einen Jugendurlaubs leider nichts sehen können. Umso besser, dass ich dieses Jahr bereits in der Toskana herumgetourt bin (klick). Ein paar kulturelle Highlights gab es dennoch.
Die Stadt Rom einmal am Tag und auch am Abend zu entdecken ist ein schönes Erlebnis und auch die Schwefelquellen in Saturnia sollte man mal gesehen haben bzw. sich dort mit dem gesundheitswahrenden Schlamm einreiben.
Ansonsten hat der Urlaub viel Strand (leider nur dunkler Sand mit unvorstellbar viel Treibholz-Splittern), Sonne und Meer zu bieten. Optimal für Jugendliche, die sich einfach nur um ein paar Nuancen dunkler braten wollen oder nach einer stressigen Zeit Erholung suchen. Doch auch aktivere Urlauber wie mich kommen hier meist nicht zu kurz. Die Teamer bieten im Laufe des Tages verschiedene Programme an, sodass die Zeit dann doch schneller vergeht, als man anfangs denkt.
Eine ganz große Rolle spielt das Essen. Bis auf zwei Stunden am Nachmittag, kann man sich hier durchgehend in der Fattoria den Bauch vollschlagen. Mittags gibt es immer Pasta Bombasta, Abends wartet ein Salatbuffet, Hauptgericht und Nachspeise auf die hungrigen Mäuler und für die kleinen Raupen Nimmersatt gibt es um 0:00 Uhr sogar noch die Mitternachtspizza.
Von den Waschhäusern kann man nicht viel erwarten, immerhin befinden wir uns in Italien.
Für meinen Geschmack gab es zu wenige warme Duschen (insgesamt nur fünf Stück) für die zahlreichen Teilnehmer (180) und alles hätte etwas gründlicher gesäubert werden können... Gott sei Dank bin ich als eingefleischte Camperin in solchen Dingen jedoch ziemlich abgehärtet und habe mich damit schnell abfinden können.
Die Angebote auf dem Camp sind toll. Von einem Oktoberfest, über Surfen bis hin zu Freundschaftsbändchen knüpfen - da gibt es für jeden etwas!
Ich hatte das Glück, vier ganz wunderbare Freundinnen zu finden. Wir haben viel gelacht und zahlreiche schöne Momente zusammen verbracht.

Alles zusammen hatte ich einen schönen Urlaub.
Lediglich die Busfahrt war schrecklich. Das liegt aber auch hauptsächlich daran, dass ich in Bussen einfach überhaupt nicht schlafen kann und somit völlig übermüdet wieder in Deutschland angekommen bin - um kurz vor 5:00 Uhr...


Was bin ich froh, wieder in Deutschland zu sein ;-)
Ja ja, so etwas Luxus, wie eine warme Dusche oder ein eigenes Zimmer, ist durchaus angenehm!
Und nach den hohen Temperaturen, sind die derzeit herrschenden 29°C eine wahrhaftige Erfrischung und unvorstellbar angenehm ;-)
Was mir am meisten gefällt: Es wird langsam Herbst - meine Lieblingsjahreszeit!


Deshalb nun auch genug mit Urlaubs- und Sommerposts, es geht weiter mit anderen Themen! :-)
Aber dennoch: Ich stehe sehr gerne für jegliche Fragen zur Verfügung.
Sei es die Kosten, meine Unterkunft oder Ausflüge - einfach auf "Kontakt" klicken und in die Tasten hauen, ich antworte garantiert.

Liebe Grüße,

Janne

8 Kommentare:

  1. wow tolle aufnahmen :)!
    lg faddel
    schau doch mal auf meinen Photoblog vorbei ♥
    http://wait-and-drink-tea.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Kein Problem :)
    Mein Lieblingsurlaub war auf Malta! Es war wunderschön - Sonne, Meer, Wärme...was braucht man schon mehr ;)

    AntwortenLöschen
  3. Italien-Urlaube sind so schön! Ich war auch vor Kurzem da! Wie zur Hölle hast

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Janne,
    durch die Blogvorstellung von Silver bin ich auf deine Seite gestoßen und direkt zur Leserin geworden :) Du hast unglaublich schöne Bilder und bist mir richtig sympathisch :D
    Liebe Grüße,
    Anin Winter

    http://scherbenglueck.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
    Außßerdem sehr schöne Bilder in den letzten Posts!
    Liebe Grüße Amy ♥
    A NICE AMY

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jane,
    willkommen zurück aus deinem schönen Urlaub! Ich finde deine Bilder klasse! Ich weiß gar nicht was du hast! Hach, nach Rom möchte ich auch mal wieder. Es gibt so viele Orte wo ich noch nicht war und dann wieder soooo viele, wo ich wieder hin will...
    Danke für deine tollen Impressionen!
    Ganz viele, liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen

Lieb von euch, einen Kommentar zu hinterlassen!
Ich lese jeden einzelnen mit Freude durch - zwar gebe ich mir Mühe, alle zu beantworten, schaffe es leider zeitlich nicht immer.
Bitte habt dann Nachsicht mit mir.

Ich freue mich dennoch darauf, von euch zu hören!
Besucht mich bald wieder! :-)

Liebe Grüße, Janne